Als Fotograf für die Taufe der kleinen Aino brach ich an einem kalten Frühjahrsmorgen zur Auferstehungskirche in Münster auf …

      Während ich die Straße zur Auferstehungskirche entlang ging, vielen einige dicke Schneeflocken vom Himmel und tauchten die Straßen in weiß-diesiges Licht. Die kleine Aino ist ein ganz aufmerksames kleines Mädchen, dass gegenüber mir und meiner Kamera etwas skeptisch war. Irgendwie wollte ihr dieses schwarze Ding in meinen Händen, das so komische ‚‚Klick“-Geräusche machte, einfach nicht gefallen. Der Taufgottesdienst mit Gästen von Nah und Fern fand zweisprachig in Finnisch und Deutsch sowie mit zwei Pastoren statt. Die Zeremonie war sehr persönlich gestaltet und die kleine Aino ließ das Ganze tapfer geschehen.